Herzogtum Lauenburg

Betriebssanitäter-Ausbildung

Werden Sie Lebensretter

Betriebssanitäter arbeiten überwiegend in Großbetrieben, auf Baustellen und in Betrieben, in denen die Art, Schwere und die Anzahl der zu erwartenden Unfälle den Einsatz von Sanitätspersonal erfordern.

Eine fundierte Ausbildung ist alles

Betriebssanitäter werden durch die BGV A1, § 27 gefordert, sobald in einer Betriebsstätte mehr als 1500 Versicherte anwesend sind, in einer Betriebsstätte 1500 oder weniger, aber mehr als 250 Versicherte anwesend sind und Art, Schwere und Zahl der Unfälle den Einsatz von Sanitätspersonal erfordern, auf einer Baustelle mehr als 100 Versicherte anwesend sind.

Die Aus- und Fortbildung von Betriebssanitätern umfasst eine Grundausbildung mit 63 Unterrichtseinheiten und einen Aufbaulehrgang mit 32 Unterrichtseinheiten, jeweils zuzüglich Prüfungszeit. Außerdem müssen Betriebssanitäter regelmäßig Fortbildungen mit 16 Unterrichtseinheiten besuchen.

Seit Anfang 2006 dürfen Aus- und Fortbildungen von Betriebssanitätern nur von geprüften und als geeignet anerkannten Stellen durchgeführt werden. Der ASB Schleswig-Holstein kooperiert hier mit dem ASB Bremen.

Die Schulung kann in Ihrem Betrieb an von Ihnen gewünschten Terminen erfolgen, oder, wenn sie nur einen oder wenige Teilnehmer schulen lassen wollen, in unseren Räumen an festen Terminen. Lassen Sie sich von uns beraten!

 

Ihr Ansprechpartner für dieses Thema

Markus Nolte

Hanjo Merkle

Landesfachreferent Rettungsdienst / Notfallvorsorge

ASB Landesverband Schleswig-Holstein e.V. Kieler Straße 20 a, 24143 Kiel

Telefon: 0431 - 70 69 40 , Telefax: 0431 - 70 69 4-40
E-Mail: info(at)asb-lvsh.de

Infomaterial + Dokumente